Endgültig genug Stammapostel und Apostel aus dem vernichteten Werk ordiniert!

Themen und
Die damals von J:G.Bischof der Nr. 32 der ordinierten „Neu-Apostel“  sind längs verstorben das Werk ist längs vernichtet.
Die Stammapostel und Apostel  nach dem 6 Juli 1960 sind (so von der Kirche so selbst eingeordnet) reine Kirchenmacher welche wiederum von den vorherigen Kirchenmacher jeweils neu ordiniert wurden d.h. es besteht  heute kein Bezug mehr zur göttlichen Ordnung, zum Erlösungswerk Jesu Christi!!! Der Untergang oder die Vernichtung ereignete sich also am 6. Juli 1960  – dies ist der Tag an dem Gottes Werk vernichtet wurde- und die Nr. 32  des sogenannten Apostelverzeichnisses starb.
Heute besteht die herausragende Absurdität der Neuapostolischen Kirche darin, dass ein so genannter 6. Stammapostel-die Nummer 650 des Verzeichnisses seit einigen Jahren von einer grossen Gruppe von Kirchenmachern und Kirchenmitgliedern als Stammapostelfigur hochgehalten wird! – Wohlgemerkt dies  mittlerweile mehr als  58 Jahre nach dem 6. Juli 1960-der Tag der Vernichtung!
Dabei ist gemäss Faktenlage weiteres offenbar.
Der letzte noch bis 1994 tätige Apostel welcher noch von J.G.Bischoff ordiniert wurde war die Nr.123, Michael Kraus. Ich kannte Bez.Ap. Kraus noch persönlich. Er wurde bekannt erweise alt!
Gemäss den Informationen der Apostelliste war er  Apostel bis 1994. Er starb im Ruhestand gemäss der Liste Netzwerk Apostolische Geschichte 2003!

Die absolut klare und  unumstössliche Verkündigung durch J.G.Bischoff ist folgerichtig heute wirksam!

"Ich bin mir doch bewusst, wenn ich sterben würde - was nicht der Fall sein wird -, dann wäre Gottes Werk vernichtet"

Ja die Neuapostolische Kirche ist vernichtet…
Nur der Fluch der  ignorierenden Kirchenmacher hält somit „das Konstrukt NAK“ noch am Leben!

Jesus –Christus hat das Opfer am Karfreitag  vollbracht!

 

09.04.2020